Wellenplausch-Folge 5: "Sag mal"

GENERATIONENWECHSEL

Erfahrungsschätze sollten leicht zu finden sein.

Unser Unternehmen vereint mehrere Welten. Einerseits schauen wir auf 175 Jahre zurück, in denen wir die Trinkwasserversorgung und die Abwasserentsorgung Hamburgs verantwortet und die Geschichte der Stadt maßgeblich mitgeprägt haben. Auf der anderen Seite sind wir schon auf dem Sprung in die Zukunft und gestalten sie konkret. Wir probieren neue Technologien aus, forschen an innovativen Verfahren, entwickeln uns Stück für Stück vom reinen Ver- und Entsorgungsunternehmen zum Nachhaltigkeitsspezialisten. Unser Klärwerk, dessen primäre Aufgabe die Reinigung von Abwasser ist, produziert mittlerweile mehr Energie, als es verbraucht. Und wir gewinnen nicht nur Energie, sondern auch Rohstoffe wie zum Beispiel Phosphor aus dem Abwasser zurück.

"Ich gebe jungen Leuten mit auf den Weg, immer neugierig zu sein und Fragen zu stellen. Auch mal zu sagen: Ich versteh das nicht, erklär mir das doch mal!" Thies-Uwe Kollenkarn, Projektleiter Leitungsbau bei HAMBURG WASSER

Herkunft und Zukunft, Erfahrung und Innovationskraft: Wie gelingt dieser Transfer am besten? Indem wir Menschen an den richtigen Stellen miteinander vernetzen. In der Berufsausbildung, in dualen Studiengängen oder Trainee-Programmen treffen junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit frischen Ideen und neuen Arbeitsweisen tagtäglich auf das wertvolle Wissen ihrer erfahrenen Kolleginnen und Kollegen. Ein Austausch, den wir aktiv fördern und begleiten. So haben wir „Transformationsstellen“ geschaffen, in denen zum Beispiel die direkte Zusammenarbeit zwischen einem Kollegen, der absehbar in den Ruhestand wechselt, und seiner Nachfolgerin möglich wird.

Hören Sie mehr zum Thema Generationenwechsel von Lisa Marie de Groot, Technische Referentin Leitungsbau, und Thies-Uwe Kollenkarn, Projektleiter Leitungsbau, in unserer Wellenplausch-Folge „Sag mal!“.