#Startschuss

Die Alsterfontäne sprudelt wieder

Auch wenn in der Hamburger Innenstadt aufgrund der Corona-Pandemie aktuell kaum Publikumsverkehr herrscht, ist die Alsterfontäne auch in diesem Jahr wieder in vollem Betrieb.


Bereits zum 35. Mal wurde die Alsterfontäne mitten auf der Binnenalster bei strahlendem Sonnenschein wieder eingeschaltet. Der offizielle Startschuss der Fontäne, die als Wahrzeichen bei Einheimischen und Touristinnen und Touristen gleichermaßen beliebt ist, markiert alljährlich den Frühlingsanfang in der Hansestadt.

Doch was passiert eigentlich in der Zeit ab November bis zur jeweils nächsten Inbetriebnahme im Frühjahr?

Wartung der Pumpe in der Winterpause

Die Alsterfontäne ist jedes Jahr bis November in Betrieb, bevor sie zur Winterpause wieder abgestellt wird. Im Zuge dessen wird die Pumpe, welche mit einem wassergefüllten Motor betrieben wird, abgebaut und zur jährlichen Wartung an den Hersteller, die PLEUGER Industries GmbH, geliefert. So wird sichergestellt, dass die Alsterfontäne problemlos in die neue Saison starten kann. Die Pumpe der Alsterfontäne ist übrigens das „prominenteste“ Modell des Hamburger Pumpenherstellers.

Das Besondere an der Wartung in diesem Jahr: Die bisherige Pumpe einschließlich des Motors wurde durch ein neues, hocheffizientes Modell ersetzt. So ist der neue Motor erneut mit einer sogenannten Permanent-Magnet-Technologie ausgestattet, und arbeitet noch energieeffizienter als der bisherige. Das bedeutet: Bei einer Leistung von nunmehr 70 Kilowatt spart der neue Motor rund 22 Prozent an Energie gegenüber dem Vorgängermodell ein, dessen Leistung bei 90 Kilowatt lag.

Der rote Knopf startet die Alsterfontäne

v.l.n.r. Senator Jens Kerstan, Nathalie Leroy (Geschäftsführerin HAMBURG WASSER) und Falko Droßmann (Bezirksamtsleiter Hamburg-Mitte) lassen die Fontäne gemeinsam starten

Aktivierung erforderlich

Nach Ihrer Zustimmung werden alle Youtube-Videos auf www.hamburgwasser.de aktiviert. Wir weisen Sie darauf hin, dass dann Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

OK Datenschutz

Aktivierung erforderlich
Startschuss der Alsterfontäne 2021

Links

Pleuger

Webcam

Aktivierung erforderlich

Nach Ihrer Zustimmung werden alle Youtube-Videos auf www.hamburgwasser.de aktiviert. Wir weisen Sie darauf hin, dass dann Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

OK Datenschutz

Aktivierung erforderlich
Wartung Pumpe der Alsterfontäne 2021

Schon gewusst?

Die Alsterfontäne kann eine Höhe von bis zu 90 Meter erreichen. Allerdings wird die Fontäne mit einer Höhe von rund 60 Meter etwas niedriger ausgesteuert, um die Passantinnen und Passanten am Ufer der Binnenalster bei starkem Wind nicht mit dem Spritzwasser zu belästigen.

Die maximale Fördermenge der Pumpe beträgt 180 Kubikmeter Wasser pro Stunde.

Bis November können sich die Menschen in Hamburg täglich zwischen 9 bis 24 Uhr an der Alsterfontäne erfreuen.

Erstmals wurde die Fontäne am 18. April 1987 im Regelbetrieb gestartet. Seither ist sie der Blickfang auf der Binnenalster und aus dem Hamburger Stadtbild nicht mehr wegzudenken.

Den Betrieb stellt das städtische Unternehmen HAMBURG WASSER sicher, die Kosten trägt das Bezirksamt Hamburg-Mitte. Weitere Unterstützer sind neben der PLEUGER Industries GmbH u.a. die Alster-Touristik GmbH sowie Blohm+Voss. Die Schiffswerft kümmert sich traditionell um den Ponton, auf dem sich die Pumpe für die Fontäne befindet.