Anschluss an das Siel in Hamburg

Informationen für Planer und Bauherren in Hamburg

Was muss ich als Bauherr beachten? Ihre Schritte zum Sielanschluss

Zuständigkeiten für die Herstellung einer Sielanschlussleitung

  • HAMBURG WASSER: Auf öffentlichem Grund vom Hauptsiel bis an die Grundstücksgrenze
  • Bauherr: Grundstücksentwässerungsanlage: Auf dem Grundstück vom Haus bis zum Übergabeschacht und vom Übergabeschacht bis an die Grundstücksgrenze. Die Arbeiten dürfen nur von zertifizierten Fachbetrieben nach § 13b HmbAbwG ausgeführt werden. (www.abwasser.hamburg.de)

Kosten für die Herstellung des Sielanschlusses

Der erstmalige Anschluss eines Grundstückes an das öffentliche Sielnetz wird mit dem Sielanschlussbeitrag abgerechnet, sofern die Straße, zu dem das Grundstück Belegenheit hat, mit einem entsprechenden Siel ausgestattet ist. Dieser beträgt pauschal 3.345 € für Einzelleitungen (Schmutz-, Regen- oder Mischwasser) oder 3.875 € für Doppelleitungen (Schmutz- und Regenwasser), die in einer Baugrube hergestellt werden.

Für Sielanschlüsse, die nicht dem Regelfall entsprechen (z.B. Schräganschluss), für zusätzliche Anschlüsse oder die Änderung vorhandener Sielanschlüsse werden die tatsächlich entstehenden Kosten abgerechnet (§ 19 Sielabgabengesetz). Diese Kosten können deutlich über den o.g. Beitragssätzen liegen. Als öffentliche Abgaben sind diese Entgelte mehrwertsteuerfrei.

Sofern das Grundstück erstmalig bebaut und an das öffentliche Sielnetz angeschlossen wird, ist möglicherweise auch ein Sielbaubeitrag festzusetzen (siehe unten).

Verwaltungsgebühren gemäß Umweltgebührenordnung

Für die Genehmigung eines Hausanschlusses wird eine Verwaltungsgebühr zwischen 50 € und 150 € pro Anschluss erhoben (je nach Aufwand).

Sielbaubeitragssätze

Wird ein Grundstück (bzw. Grundstücksteil) erstmalig bebaut und an das öffentliche Sielnetz angeschlossen oder wird ein Siel in der Straße neu gebaut, wird von dem Grundstückseigentümer ein einmaliger Sielbaubeitrag erhoben. Der Sielbaubeitrag wird als pauschalierter Einheitssatz pro Meter nach der besielten Frontlänge des Grundstücks berechnet, wobei für die einzelnen Sielarten unterschiedliche Beitragssätze gelten:

  • für das Schmutzwassersiel: 290 €/Meter
  • für das Regenwassersiel: 210 €/Meter
  • für das Doppel- /Mischwassersiel: 360 €/Meter

Daneben werden ggf. (beginnend ab einer zulässigen Bebauung von zwei Vollgeschossen oder bei Ausweisung als Industrie- oder Gewerbegebiet) Beitragszuschläge zwischen 5 und 30 % erhoben.

Da in Hamburg die bebauten Grundstücke bereits weitestgehend besielt sind, findet Sielbau fast nur noch im Rahmen von Erschließungen statt.

Für die Erneuerung von Sielanlagen werden keine Beiträge erhoben, da die Kosten hierfür in der Kalkulation der Sielbenutzungsgebühr berücksichtigt werden.

Ob Ihr Grundstück bereits zu Sielbau- und Sielanschlussbeiträgen herangezogen wurde und welche Grundstücksfronten damit abgegolten wurden, erfahren Sie bei der Finanzbehörde, Bezirksverwaltung, Abt. Anliegerbeiträge, Tel. 040 / 428 23 -4381 oder -4377 oder unter www.hamburg.de/fb/anliegerbescheinigungen/.

Leitungspläne/Bestandspläne/Auszüge aus der Anlagendokumentation

Auszüge aus dem Leitungskataster/Sielkataster können Sie unter anlageninfo(at)hamburgwasser.de (z.T. entgeltpflichtig) bestellen.

Registrierte Firmen können Auszüge aus dem Leitungskataster/Sielkataster über das kostenlose Portal der Freien und Hansestadt Hamburg ELBE+ bestellen.

Hinweis: Die Planauszüge beinhalten lediglich die für den Antrag benötigten Anlagen auf öffentlichem Grund.

Installateur gesucht?

Sie suchen einen zuverlässigen Installateur? Mit unserer Installateurssuche finden Sie schnell einen akkreditierten Fachbetrieb in Ihrer Nähe.

Zur Installateurssuche 
Planauszüge

Arbeiten im öffentlichen Grund

Für Ihre Arbeiten im öffentlichen Grund finden Sie hier Informationen über unterirdische Anlagen von HAMBURG WASSER.

Planauszüge