Wasserwerk Bergedorf

Detailanalyse

Trinkwasser ist eines der am strengsten kontrollierten Lebensmittel Deutschlands. In Hamburg gewinnen wir es aus Grundwasser, das häufig in großer Tiefe unter mächtigen Ton- und Lehmschichten geschützt ist. 

Aber alle menschlichen Aktivitäten haben einen Einfluss auf die Umwelt, und damit auch auf den Wasserkreislauf. Rückstände aus der Landwirtschaft, aber auch andere Substanzen lassen sich in unseren Gewässern finden. Verbesserte Analysemethoden machen es möglich, feinste Spuren eindeutig zu identifizieren. 

HAMBURG WASSER macht diese Spuren transparent. Unser Trinkwasser entspricht nach wie vor höchsten Qualitätsansprüchen. Die gefundenen Spuren liegen weit unter internationalen und nationalen Grenzwerten und werden im Alltag über Nahrung oder Softgetränke in einer vielfachen Dosis konsumiert. 

Die Analyse zeigt uns aber: Der Einfluss des Menschen ist nachweisbar. Deshalb geht HAMBURG WASSER mit dieser Detailanalyse weit über die gesetzlichen Veröffentlichungspflichten hinaus. Weil wir sicherstellen wollen, dass unser Grundwasser auch in Zukunft die hohe Qualität behält, die wir für unser bestes Hamburger Trinkwasser brauchen.

 

Detaillierte Infos und Erklärungen

Mehr Infos »

Allgemeine Parameter

Bezeichnung Maßeinheit Mittelwert Maximalwert Minimalwert Grenzwert GOW-Wert
Basenkapazität pH 8,2 mmol/l i 0,16 0,18 0,14
Carbonathärte °dH i 9,9 10,1 9,7
Gesamthärte °dH i 8,9 8,9 8,9
O2/Vo mg/l i 8,6 9,6 7,7
Säurekapazität pH 4,3 mmol/l i 3,53 3,6 3,46
TOC (Total Organic Carbon) mg/l i 1,4 1,5 1,3
Temperatur Probenahme °C i 10 10 10
Trübung (Formazin) NTU i 0,24 0,28 0,2 1
elektrische Leitfähigkeit bei 25°C µS/cm i 555 580 530 2790
pH-Wert 7,62 7,64 7,61 6,5 - 9,5
spektraler Absorptionskoeffizient 436 nm cm-1 i 0,003 0,004 0,003 0,005
Stand der Analyse: 16.07.2021

Anionen

Wasser enthält Mineralstoffe in gelöster Form – nämlich als geladene Teilchen. Anionen sind negativ geladene Teilchen. Zu den Anionen zählen zum Beispiel Chlorid, Hydrogenkarbonat und Sulfat.

Bezeichnung Maßeinheit Mittelwert Maximalwert Minimalwert Grenzwert GOW-Wert
Bromat mg/l i < 0,003 < 0,003 < 0,003 0,01
Chlorat mg/l i < 0,005 < 0,005 < 0,005
Chlorid mg/l i 67 74 61 250
Chlorit mg/l i < 0,01 < 0,01 < 0,01 0,2
Cyanid µg/l i < 4 < 4 < 4 50
Fluorid mg/l i 0,18 0,19 0,18 1,5
Nitrat mg/l i 1 1 1 50
Nitrit mg/l i < 0,01 < 0,01 < 0,01 0,1
Siliciumdioxid (Silikat gelöst) mg/l i 21 21 21
Sulfat mg/l i 10 12 8 250
ortho-Phosphat mg/l i 0,17 0,18 0,17
Stand der Analyse: 16.07.2021

Kationen

Wasser enthält Mineralstoffe in gelöster Form – nämlich als geladene Teilchen. Kationen sind positiv geladene Teilchen. Zu den Kationen zählen zum Beispiel Natrium, Kalium, Calcium und Magnesium.

Bezeichnung Maßeinheit Mittelwert Maximalwert Minimalwert Grenzwert GOW-Wert
Ammonium mg/l i < 0,05 < 0,05 < 0,05 0,5
Bor mg/l i 0,14 0,15 0,13 1
Calcium mg/l i 52 53 52
Kalium mg/l i 2,1 2,3 2
Magnesium mg/l i 6 7 6
Natrium mg/l i 54,5 59 50 200
Stand der Analyse: 16.07.2021

Metalle

Bezeichnung Maßeinheit Mittelwert Maximalwert Minimalwert Grenzwert GOW-Wert
Aluminium mg/l i < 0,01 < 0,01 < 0,01 0,2
Antimon µg/l i < 0,1 < 0,1 < 0,1 5
Arsen µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5 10
Blei µg/l i < 1 < 1 < 1 10
Cadmium µg/l i < 0,1 < 0,1 < 0,1 3
Chrom µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5 50
Eisen mg/l i 0,03 0,03 0,02 0,2
Gadolinium µg/l i < 0,05 < 0,05 < 0,05
Kupfer µg/l i < 5 < 5 < 5 2000
Mangan mg/l i 0,012 0,015 0,01 0,05
Nickel µg/l i < 1 < 1 < 1 20
Quecksilber µg/l i < 0,1 < 0,1 < 0,1 1
Selen µg/l i < 1 < 1 < 1 10
Silicium mg/l i 10 10 10
Uran µg/l i < 0,1 < 0,1 < 0,1 10
Zink µg/l i < 10 < 10 < 10
Stand der Analyse: 16.07.2021

Mikrobiologie

Bezeichnung Maßeinheit Mittelwert Maximalwert Minimalwert Grenzwert GOW-Wert
E.coli /100 ml i 0 0 0 0
Enterokokken /100 ml i 0 0 0 0
Koloniezahl 20 °C /ml i 0 0 0 100
Koloniezahl 36 °C /ml i 0 0 0 100
coliforme Bakterien /100 ml i 0 0 0 0
Stand der Analyse: 16.07.2021

Organische Spurenstoffe

Spurenstoffe sind chemische Substanzen, die in geringster Konzentration im Wasser vorkommen können. Dazu zählen zum Beispiel Rückstände von Medikamenten, aber auch Spuren von Süßstoffen und Pflanzenschutzmitteln. Die Stoffe können in Kläranlagen nicht oder nur teilweise abgebaut werden. Ein Gesundheitsrisiko für den Menschen wird bei den bisher in Deutschland in den Gewässern und im Trinkwasser beobachteten Konzentrationen in der Regel ausgeschlossen. Zum Schutz der Umwelt arbeitet HAMBURG WASSER mit daran, die Einträge möglichst gering zu halten.

Leichtflüchtige Kohlenwasserstoffe (u.a. LHKW)

Bezeichnung Maßeinheit Mittelwert Maximalwert Minimalwert Grenzwert GOW-Wert
1,1,1-Trichlorethan µg/l i < 0,1 < 0,1 < 0,1 3
1,1,2-Trichlorethan µg/l i < 0,25 < 0,25 < 0,25
1,1-Dichlorethan µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5
1,2-Dichlorethan µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5 3
1,3-Dichlorpropan µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5
Dichlormethan µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5
Ethyl-tert.-butylether µg/l i < 1 < 1 < 1
Methyl-tert.-butylether (MTBE) µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5
Summe Tri/Tetrachlorethen µg/l i 0 0 0 10
Tetrachlorethen µg/l i < 0,1 < 0,1 < 0,1 10
Tetrachlormethan µg/l i < 0,1 < 0,1 < 0,1
Trichlorethen µg/l i < 0,1 < 0,1 < 0,1 10
Vinylchlorid µg/l i < 0,1 < 0,1 < 0,1 0,5
cis-1,2-Dichlorethen µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5
trans-1,2-Dichlorethen µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5

Leichtflüchtige aromatische Kohlenwasserstoffe (BTEX)

Bezeichnung Maßeinheit Mittelwert Maximalwert Minimalwert Grenzwert GOW-Wert
Benzol µg/l i < 0,3 < 0,3 < 0,3 1
Chlorbenzol µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5
Ethylbenzol µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5
Toluol µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5
m,p-Xylol µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5
o-Xylol µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5

Pflanzenschutzmittel (PSM)

Bezeichnung Maßeinheit Mittelwert Maximalwert Minimalwert Grenzwert GOW-Wert
1,2-Dichlorpropan µg/l i < 0,5 < 0,5 < 0,5 0,1

Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe

Bei der Verbrennung von organischem Material wie Holz, Kohle, Öl, Diesel oder Tabak entstehen Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK). PAK sind außerdem in Teer- und Bitumenoberflächen enthalten und können über den Abrieb in die Atmosphäre und so in die Gewässer gelangen.

Bezeichnung Maßeinheit Mittelwert Maximalwert Minimalwert Grenzwert GOW-Wert
Benzo(a)pyren µg/l i < 0,003 < 0,003 < 0,003 0,01
Benzo(b)fluoranthen µg/l i < 0,005 < 0,005 < 0,005 0,1
Benzo(ghi)perylen µg/l i < 0,01 < 0,01 < 0,01 0,1
Benzo(k)fluoranthen µg/l i < 0,005 < 0,005 < 0,005 0,1
Indeno(1,2,3-c,d)pyren µg/l i < 0,01 < 0,01 < 0,01 0,1
Summe PAK µg/l i 0 0 0 0,1

Trihalogenmethane

Wenn Trinkwasser mit Chlor desinfiziert wird, entstehen Trihalogenmethane als Nebenprodukt.

Bezeichnung Maßeinheit Mittelwert Maximalwert Minimalwert Grenzwert GOW-Wert
Bromdichlormethan µg/l i < 0,1 < 0,1 < 0,1
Dibromchlormethan µg/l i < 0,1 < 0,1 < 0,1
Summe THM µg/l i 0 0 0 50
Tribrommethan µg/l i < 0,1 < 0,1 < 0,1
Trichlormethan µg/l i < 0,1 < 0,1 < 0,1
Bezeichnung Maßeinheit Mittelwert Maximalwert Minimalwert Grenzwert GOW-Wert
Stand der Analyse: 16.07.2021

Aufbereitungsstoffe gemäß § 11 der Trinkwasserverordnung in der Fassung vom 01.01.2020

Bezeichnung Maßeinheit Mittelwert Maximalwert Minimalwert Grenzwert GOW-Wert
Sauerstoff