Nachhaltigkeit

Aufforstung in Schnelsen gestartet

Ende Oktober sind auf Flächen des Wasserwerks Schnelsen die ersten 40 Bäume des Fame Forest eingeschlagen worden. Dabei können Künstlerinnen und Künstler, die in der Barclaycard-Arena auftreten, einen Baum pflanzen und eine Baumpatenschaft übernehmen.


Der Gedanke hinter dem Fame Forest: Alle Künstlerinnen und Künstler, die in der Barclaycard-Arena auftreten, haben die Möglichkeit, einen Baum auf dem Gelände in Schnelsen einzuschlagen und für diesen Baum eine Baumpatenschaft zu übernehmen. Für einen ökologisch perfekt funktionierenden Kreislauf werden außerdem Nisthilfen für Insekten, Wildblumenwiesen und Bienenstöcke angelegt. Diese schöne Idee der gemeinnützigen GmbH „Das Geld hängt an den Bäumen“ unterstützt HAMBURG WASSER mit der Bereitstellung entsprechender Flächen. Als der Hamburger Wasserversorger übernimmt HAMBURG WASSER Verantwortung für die Stadt Hamburg und seine Bürgerinnen und Bürger. So liegen dem Unternehmen die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz besonders am Herzen. Somit steht es für HAMBURG WASSER grundsätzlich außer Frage, derlei Flächen für die Aufforstung von Misch- und Apfelbäumen zu nutzen.

„Der Fame Forest ist ein wunderbar soziales, nachhaltiges und inklusives Projekt. Wir freuen uns sehr, dass wir es ermöglichen können, indem wir Flächen unserer Wasserwerke für neue Bäume zur Verfügung stellen.“ Nathalie Leroy, kaufmännische Geschäftsführerin HAMBURG WASSER

Der Spatenstich wurde von einigen Prominenten begleitet: Neben Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan sowie den beiden Wahlhamburgern Smudo und Sasha ließen es sich auch die beiden Mitglieder der Band „Die Söhne Hamburgs“, Stefan Gwildis und Rolf Claussen, nicht nehmen, den Grundstock des Fame Forest anzulegen.