NUN-Zertifizierung

Auszeichnung für die Schulkommunikation von HAMBURG WASSER

Im Rahmen der fünften Konferenz zum UNESCO Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) ist die Schulkommunikation von HAMBURG WASSER mit dem NUN-Zertifikat ausgezeichnet worden.


Wasser ist das Lebensmittel Nummer eins und muss geschützt werden. Doch was kann jeder Einzelne dazu beitragen? Wie funktioniert der städtische Wasserkreislauf und welche Rolle spielen dabei das Wasserwerk und das Klärwerk? Antworten auf diese und viele weitere Fragen werden den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern in den vielfältigen Bildungsangeboten unserer Schulkommunikation vermittelt. Dabei steht die zielgruppen- bzw. kindgerechte Aufbereitung der Themen, wie auch der Workshops und Zukunftswerkstätten, stets im Vordergrund.

Das NUN-Zertifikat

Um die Qualitätsentwicklung und Zertifizierung in der außerschulischen Bildung sowohl für (Bildungs-) Einrichtungen als auch für Einzelanbieter zu gewährleisten, hat die Norddeutsche Partnerschaft ein gemeinsames Qualitätssystem entwickelt. Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sind Teil dieses Verbundes. Die NUN-Zertifizierung steht für „Norddeutsch und nachhaltig – Mit Bildung Zukunft sichern!“ und macht die Qualität der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung nach außen sichtbar. Weiterhin ermöglicht die Zertifizierung die Vernetzung und den Aufbau von Kooperationen für Bildungspartnerschaften. Damit leistet die NUN-Zertifizierung einen wesentlichen Beitrag, wenn es um die Förderung und nachhaltige Entwicklung qualitativ hochwertiger Bildungsangebote in Hamburg geht.

Themen unserer Bildungsarbeit


Unsere Bildungsangebote bieten den Schülerinnen und Schülern Einblicke in viele Handlungsfelder von HAMBURG WASSER und die künftigen Herausforderungen. Die Schulkommunikation bildet dabei die Schnittstelle zwischen dem Unternehmen HAMBURG WASSER und den Hamburger Schulen und Kitas.

Neben der Wissensvermittlung des Kerngeschäfts von HAMBURG WASSER – der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung – legt die Schulkommunikation ein starkes Augenmerk auf das Thema Starkregenereignisse und ihre Auswirkungen auf eine Großstadt wie Hamburg, insbesondere auf die Folgen für das Kanalisationssystem.

Die Zukunftswerkstatt „Die Entsiegler von Hamburg – freie Wege für das Wasser“ hat einen stark erlebnisorientierten Charakter und veranschaulicht beispielhaft anhand von Starkregenereignissen die Auswirkungen des anthropogenen Klimawandels auf den Siedlungsraum einer Großstadt. So verbinden sich hier theoretische Inhalte aus den Bereichen Boden, Wasser und Oberflächenversiegelung mit der Praxis: Durch Experimente und praktische Aufgaben gewährt die Zukunftswerkstatt lebensnahe Einblicke in echte Hamburger Projekte, unterstützt von Experten von HAMBURG WASSER.

Das NUN-Zertifikat für HAMBURG WASSER.

Umweltsenator Jens Kerstan mit Claudia Nickels, Referentin für Schulkommunikation bei HAMBURG WASSER.

Bildungsangebote

Lernen und erleben

Erfahren Sie mehr über die Bildungsangebote von HAMBURG WASSER.

Zur Übersicht