Ein Bäumchen sollst du pflanzen

Bekanntlich soll jeder Mensch im Leben mindestens einen Baum pflanzen. Einige Mitarbeiter von HAMBURG WASSER haben das ernst genommen und ganze 100 Stück in die Erde gebracht.


Gemeinsam mit der Initiative „Das Geld hängt an den Bäumen“ und dem Apfelpapst Eckart Brandt pflanzten die Kollegen im Wasserschutzgebiet des Wasserwerks Curslack Apfelbäume, die einmal auf einer Streuobstwiese Früchte für Biosäfte tragen sollen.

Da das Wasserschutzgebiet frei von Pflanzenschutzmitteln und künstlichen Einflüssen aller Art ist, eignet es sich besonders für den Anbau von Bioäpfeln. Es handelt sich bei den Bäumen um verschiedenen alte Sorten, die besonders robust sind und nicht gespritzt werden müssen. Die Pflege der Streuobstwiese übernimmt in Zukunft „Das Geld hängt an den Bäumen“. Dieser Kooperationspartner von HAMBURG WASSER bietet Menschen, die aus verschiedenen Gründen auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt sind, eine Anstellung. So werden leckere Säfte und Schorlen in Bioqualität hergestellt, die in der Kantine von HAMBURG WASSER und an vielen anderen Orten erhältlich sind.

Die Pflanzung von 100 Apfelbäumen war eine schöne Gelegenheit, Kollegen näher kennenzulernen, die letzten goldenen Herbsttage in der herrlichen Kulisse des Wasserschutzgebiets zu genießen und, ganz nebenbei, etwas Gutes zu tun. Eindrücke vom Tag im Grünen gibt's im Video:

Aktivierung erforderlich

Nach Ihrer Zustimmung werden alle Youtube-Videos auf www.hamburgwasser.de aktiviert. Wir weisen Sie darauf hin, dass dann Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

OK Datenschutz

Aktivierung erforderlich
Apfelbaum-Pflanzaktion auf dem Gelände des Wasserwerks Curslack