HAMBURG WASSER auf der Straße

Schieber, Hydranten, Hinweisschilder...

In Hamburgs Untergrund ist ganz schön was los: Rohre, Schieber, Klappen liegen da und warten auf ihren Einsatz. Damit sie bei Bedarf schnell gefunden werden, weisen spezielle Schilder auf ihre Existenz und Lage hin.

Um Bauarbeiten und Reparaturen im Wasserrohrnetz ausführen zu können, sind in Abständen Schieber und - bei Rohren größerer Nennweiten (Innendurchmesser) - Klappen eingebaut. Damit kann die Teilstrecke zwischen zwei Absperrvorrichtungen stillgelegt werden, während die Versorgung im übrigen Netz weiter besteht. Bei einem Rohrbruch muss diese Absperrung sehr schnell geschehen, weil sonst das ausströmende Wasser an Straßen und Gebäuden Schäden anrichtet. Die Deckel der Straßenkappen, unter denen sich die Armaturen befinden, auf Straßen und Gehwegen dürfen deshalb nicht verstellt oder verschüttet werden.

Zur Löschwasserentnahme und für betriebliche Zwecke, wie z.B. zum Entlüften und Spülen von Leitungen, sind in Abständen von etwa 100 Metern Hydranten in die Rohrleitungen eingebaut. Die Feuerwehr kann nach Öffnen der Straßenkappe ein Standrohr mit Anschlüssen für Wasserschläuche auf den Unterflurhydranten aufsetzen. Auch diese Straßenkappen müssen stets freigehalten werden. Sie sind an ihrer ovalen Form und dem eingegossenen Wort "Hydrant" zu erkennen.

Um die in das Rohrnetz eingebauten Armaturen (Hydranten, Schieber, Hausanschlussventile u.a.) auch bei Schneefall und Verschmutzung auffinden zu können, werden Armaturen-Hinweisschilder an Hauswänden, Zäunen oder besonderen Pfählen angebracht.

Auf Grund der besonderen Bedeutung von Wasserentnahmestellen sind die Hydrantenschilder besonders auffällig gestaltet. Sie sind weiß mit rotem Rand und schwarzen Zahlen. Die Hinweisschilder für die Wasserversorgung sind blau mit weißer Schrift und die Hinweisschilder für die Abwasserentsorgung sind grün mit weißer Schrift.

Oben rechts befindet sich die Armaturennummer. Über Sie können unsere Mitarbeiter in einer Datenbank genauere Informationen über die entsprechende Armatur einholen. Der große Buchstabe gibt an, um was für eine Armatur es sich handelt. Die Zahl hinter dem Buchstaben bezeichnet die Nennweite (Innendurchmesser) der Leitung / Armatur in Millimetern. Zahlen unter dem T-förmigen Richtungszeichen geben die Entfernung der Armatur in Meter - gerade vor dem Schild und nach rechts oder links - an. Armaturen-Hinweisschilder dürfen nicht beschädigt werden. Bei Rohrbrüchen oder Feuer können sie lebenswichtig sein.

Hinweisschilder für Hydranten

(Schwarze Schrift auf weißem Untergrund mit roter Umrandung)

  • H Hydrant

Hinweisschilder für Wasser

(Weiße Schrift auf blauem Untergrund)

  • AS Anschlussschieber (dient zum Absperren des Hausanschlusses)
  • AV Absperrventil (dient zum Absperren des Hausanschlusses)
  • AH Anschlusshahn (Absperrmöglichkeit für Gebäude)
  • S Schieber (dient zum Absperren der Hauptleitung)
  • K/KL Klappe (dient zum Absperren der Hauptleitung)
  • LH Lufthahn (dient zum Entlüften eines Rohres)
  • ES Entleerungsschieber (dient zum Entleeren eines Rohres)
  • HS Hydrantenschieber (dient zum Absperren eines Hydranten)

Hinweisschilder für Abwasser

(Weiße Schrift auf grünem Untergrund)

  • HS Hausanschlussleitung-Schieber (dient zum Absperren der Hausanschlussleitung)
  • HK Hausanschlussleitung-Kugelhahn (dient zum Absperren der Hausanschlussleitung)
  • HP Hausanschlussleitung-Kunststoff-Schieber (dient zum Absperren der Hausanschlussleitung)
  • S Schieber (dient zum Absperren der Hauptleitung)
  • K Kugelhahn (dient zum Absperren der Hauptleitung)
  • P Kunststoff-Schieber (dient zum Absperren der Hauptleitung)
  • R Revisionseinrichtungen (Zugang für Spülungen und Kamerainspektionen)
Infobroschüre:

Unser Wasser

Trinkwasser und Abwasser in der Hansestadt Hamburg. Hier erfahren Sie alles zum Thema.

Zur Infobroschüre 
Planauszüge

Arbeiten im öffentlichen Grund

Für Ihre Arbeiten im öffentlichen Grund finden Sie hier Informationen über unterirdische Anlagen von HAMBURG WASSER.

Planauszüge 

Wie wir bauen

Rohre und Siele müssen erneuert oder neu angelegt werden. Möglichst störungsfrei für Anwohner und Verkehr. Wie stellen wir das sicher?

Zu den Bauverfahren 
Störung melden

Kontakt zum Störungsdienst

Sie wollen eine Störung der Trinkwasserver- oder Abwasserentsorgung melden. Dann wenden Sie sich an unseren Störungsdienst.

Zum Störungsdienst 

Bautagebuch

Das "Transportsiel Wallring" ist die letzte Sielbaumaßnahme des Innenstadt-Entlastungsprogramms. Lesen Sie, wie der Bau vorangeht.

Zum Baustellentagebuch 
Informationen für

Bauherren

Informationen rund um den Wasser- oder Sielanschluss für Ihr Bauprojekt

Zu den Informationen