Startschuss

Die Alsterfontäne sprudelt wieder

So kann das Frühjahr losgehen: Seit dem 28. April sprudelt die bis zu 40 Meter hohe Fontäne wieder mitten auf der Binnenalster. Zur Eröffnung gab es strahlenden Sonnenschein.


Gutes Omen: Zum Start der Alsterfontäne scheint in Hamburg eigentlich immer die Sonne. So auch heute. Mit dem Start des Wahrzeichen auf der Binnenalster, das bei Einwohnern und Touristen gleichermaßen beliebt ist, wird traditionell der Frühlingsanfang in der Hansestadt eingeläutet.

Den Betrieb stellt das städtische Unternehmen HAMBURG WASSER sicher, die Kosten trägt das Bezirksamt Hamburg-Mitte. Weitere Unterstützer sind neben der PLEUGER Industries GmbH u.a. die Alster-Touristik GmbH sowie Blohm+Voss. Die Schiffswerft kümmert sich traditionell um den Ponton, auf dem sich die Pumpe für die Fontäne befindet.

Wir wünschen viel Freude beim nächsten Spaziergang um die Binnenalster!

 

Daten zur Alsterfontäne

  • Die Alsterfontäne wurde erstmals am 18. April 1987 gestartet.
  • Die Fontäne kann eine Höhe von bis zu 90 Metern erreichen, wird aber zum Schutz der Passanten auf 40 Meter gehalten.
  • Pro Stunde befördert die Pumpe rund 180.000 Liter Wasser.

Neue Pumpe, weniger Energie

Im vergangenen Jahr hat die Fontäne eine neue Pumpe bekommen, die energieeffizienter als der bisherige Motor arbeitet. Bei einer Leistung von nunmehr 70 Kilowatt spart die neue Pumpe rund 22 Prozent Energie ein. Wir haben die Umbauarbeiten im Video begleitet.

Aktivierung erforderlich

Nach Ihrer Zustimmung werden alle Youtube-Videos auf www.hamburgwasser.de aktiviert. Wir weisen Sie darauf hin, dass dann Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

OK Datenschutz

Aktivierung erforderlich
Blick hinter die Kulissen: Der Umbau im Video