Eintrag 2

Das Trainingstagebuch – das Ziel ist klar


„In diesem Jahr mache ich das aber mal so richtig vernünftig“, denke ich mir, als ich heute Morgen übermüdet, krampfhaft meinen Ironman-Kaffeebecher in der Hand haltend, auf den Kalender schaue. Neun Wochen sind es noch bis zum Hamburg Triathlon und ich bin verwirrt, was dieser Becher mir sagen will, nach dem ich zu lange, verträumt auf das Logo starre?! Höre, "pass mal auf mein Jung! Wenn du schon so einen Becher besitzt, dann versuche wenigstens in diesem Jahr dem Mal ansatzweise gerecht zu werden! Einen Ironman zu finishen ist die Königsklasse dieses Sports! Da sollte die Sprintdistanz mit ein wenig Energie auch für dich mal vernünftig machbar sein!“. Warum kennt der mich so gut?! Recht hat er ja. Trotzdem lese ich einen Hauch von frech zwischen den Zeilen. Fasse das aber als Motivation auf.

Also, ich brauche einen Plan. Einen Trainingsplan. Einen Neun-Wochen-Plan, der mich ins Ziel bringt und das mit einem Lächeln. Vor dem Start lächeln ist schön, im Ziel noch viel besser. Begebe mich auf die Suche.

Im Internet gibt es genügend Pläne für die Sprint-, bzw. Olympische Distanz, die es ja im Juli zu meistern gilt. Fachliteratur findet man im Buch- und Zeitschriftenhandel und es hilft auch, einfach mal mit Triathlon Kolleginnen und Kollegen bei einem Becher Kaffee zu schnacken, wie die ihre Vorbereitung so gestalten. Genug Möglichkeiten also, denke ich mir. Ein guter Mix aus allen dreien ist nicht verkehrt, auf jeden Fall ruhig die Wochen durchplanen und die Trainingseinheiten in den Kalender eintragen. Dann kann nichts schiefgehen – mein Tipp an dieser Stelle auch an Euch, verehrte Leserinnen und Leser. Die Trainings-Theorie steht. Die Trainings-Praxis ist dann ein anderes Thema, aber wer von uns kennt das nicht?!

Finde meinen Kalender gerade nicht. Blöd. Dann wird eben morgen alles eingetragen. Aber so richtig halt.

 

 

HAMBURG WASSER World Triathlon 2018

Weitere Informationen zum HAMBURG WASSER World Triathlon 2018 gibt es hier.

Zurück zur Übersicht

Trainingstagebuch