23.11.2017 HAMBURG WASSER erneuert Trinkwasserarmatur

Bauarbeiten in der Amsinckstraße

HAMBURG WASSER erneuert zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung ab nächstem Montag, den 27. November, eine wichtige Absperrvorrichtung im Trinkwassernetz. Der defekte Absperrschieber befindet sich in der Amsinckstraße in Richtung Deichtorplatz auf der Höhe des Ibis Hotels. Um die Arbeiten sicher durchführen zu können, müssen die linke Fahrspur sowie die Busspur stadteinwärts bis voraussichtlich zum 11. Dezember gesperrt werden.  

Absperrvorrichtungen sind äußerst wichtige Armaturen des Trinkwassernetzes, weil sie im Störfall dafür sorgen, die Wasserversorgung über andere Leitungswege sicherzustellen. Gleichermaßen können sie verhindern, dass bei einem Rohrbruch große Mengen Wasser austreten. Sie müssen deshalb stets einwandfrei funktionieren.                           

Die Erneuerung der Absperrvorrichtung ist eine nötige Maßnahme, die im Zusammenhang mit der Sanierung der Amsickstraßenbrücke steht. Die Amsinckstraßenbrücke, die auf Höhe der Lippeltstraße, die B4 über den Mittelkanal führt, muss aufgrund ihres Zustandes erneuert werden. Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) plant daher, die Brücke ab Frühjahr 2018 abzubrechen und durch einen Neubau zu ersetzen. Bevor der Brückenbau beginnt, führt HAMBURG WASSER seit Mai 2017 arbeiten an Frischwasserleitungen, die unterhalb der Brücke verlaufen, durch. Sie versorgen weite Teile der City mit Trinkwasser und werden für die Dauer der Brückenbauarbeiten umgelegt, damit die Trinkwasserversorgung der Innenstadt sicher gestellt ist. Im Zuge dieser Baumaßnahme wurden die Absperrvorrichtungen überprüft und der Defekt festgestellt.



Anhänge

PM_HAMBURG_WASSER_Bauarbeiten_Amsinckstrasse.pdf »

Kontakt

Pressestelle

HAMBURG WASSER
Billhorner Deich 2
20539 Hamburg
040 78 88 88 222
presse(at)hamburgwasser.de