05.09.2017 Wartungsarbeiten im Wasserwerk Großensee

Druckschwankungen im Versorgungsgebiet Großensee

Zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung führt HAMBURG WASSER an einer Rohwasserleitung im Wasserwerk Großensee Wartungsarbeiten durch. Aufgrund der Arbeiten kann es vom 11. bis 13. September 2017 in den Versorgungsgebieten Rahlstedt, Jenfeld, Stapelfeld, Barsbüttel, Brunsbek, Braak, Siek und Hoisdorf zu einer Veränderung des Wasserdrucks und zu Trübungen im Trinkwasser kommen. Die Trinkwasserversorgung ist während der Bauarbeiten sichergestellt.

Bei den Trübungen (Braunwasser) handelt es sich um Ablösungen von Kalk- und Eisenablagerungen aus den Rohrleitungen. Die Trübungen sind gesundheitlich unbedenklich. Wenn diese auftreten, ist Vorsicht bei Benutzung des Wassers für gewerbliche Zwecke und zur Wäsche geboten. Warmwassergeräte wie Boiler, Durchlauferhitzer und Gasthermen sollten erst dann genutzt werden, wenn ausreichend Kaltwasser abgelaufen und keine Trübung mehr sichtbar ist.



Anhänge

Pressemitteilung_HAMBURG_WASSER_Wartungsarbeiten_im_Wasserwerk_Grossensee.pdf »

Kontakt

Pressestelle

Ole Braukmann
Konzernkommunikation
Billhorner Deich 2
20539 Hamburg

Tel: 040 / 78 88 88 222
Fax: 040 / 78 88 88 999
presse(at)hamburgwasser.de