02.11.2018 Städtische Unternehmen arbeiten bei Leitungssanierung eng zusammen

Koordinierte Bauarbeiten am Osdorfer Weg sichern Versorgung

Hamburgs städtische Leitungsbetreiber arbeiten bei der Sanierung alter Infrastrukturen eng zusammen: Im Osdorfer Weg erneuern die Unternehmen ab Mitte November Versorgungsleitungen für Wasser und Strom. Durch die koordinierten Bauarbeiten sichern HAMBURG WASSER und Stromnetz die Versorgung der Anwohner und vermindern zugleich die Verkehrseinschränkungen erheblich. Die Grundinstandsetzung der Leitungen unter dem Osdorfer Weg beginnt mit Vorbereitungsarbeiten; die Baustelleneinrichtung beginnt am 5. November.

Übersicht der Bauarbeiten der städtischen Leitungsträger:

HAMBURG WASSER erneuert zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung die Haupt- und Versorgungsleitungen sowie die Hausanschlüsse im öffentlichen Grund. Während der Baumaßnahme ist die Trinkwasserversorgung sichergestellt. Die Arbeiten sollen Ende Juli 2019 abgeschlossen sein und erfolgen in drei Abschnitten:

• November – Ende Dezember 2018: Erneuerung Trinkwasserleitung zwischen Zum Hühnengrab und Hochfeld. Die stadtauswärts führende Fahrbahn wird auf eine Spur eingeengt.

• Anfang 2019 – ca. März/April 2019: Erneuerung Trinkwasserleitung zwischen Sievertstraße und Ebertallee. Die Arbeiten finden außerhalb der B431 im Bereich der Nebenfahrbahn statt.

• April 2019 – Ende Juli 2019: Erneuerung Trinkwasserleitung zwischen Ebertallee und Julienstraße. Abschnittsweise entfällt der rechte Fahrstreifen stadtauswärts.

Stromnetz Hamburg GmbH erneuert auf der nördlichen Gehwegseite die Mittel- und Niederspannungskabel und legt die Fernmeldekabel in eine neue Trasse. Zusätzlich werden Leerrohre für das zukünftige Hochspannungskabel verlegt. Die Arbeiten sollen in vier Bauabschnitten von jeweils ca. drei Monaten stattfinden und im Februar 2019 beginnen und voraussichtlich im Februar 2020 abgeschlossen sein:

• Februar – April 2019: Vom Zum Hühnengrab bis Rüsternkamp in einer Länge von ca. 330 Meter.

• Mai – Juli 2019: Vom Rüsternkamp bis Osdorfer Weg 60 (kurz hinter der Ebertallee) in einer Länge von ca. 320 Meter.

• August – Oktober 2019: Vom Osdorfer Weg 60 bis Osdorfer Weg 26 (über die Einfahrt der Schule) in einer Länge von ca. 320 Meter.

• November – voraussichtlich Februar 2020: Vom Osdorfer Weg 26 bis Bundesautobahn 7, Abfahrt Bahrenfeld in einer Länge von ca. 260 Meter.



Anhänge

Pressemitteilung_Leitungsarbeiten_im_Osdorfer_Weg.pdf »

Kontakt

Pressestelle

Sabrina Schmalz
Konzernkommunikation
Billhorner Deich 2
20539 Hamburg

Tel: 040 78 88 88 222
Fax: 040 78 88 188 125
presse(at)hamburgwasser.de

Ole Braukmann
Pressesprecher

Anna Vietinghoff
Pressereferentin

Sabrina Schmalz
Pressereferentin

Janne Rumpelt
Pressereferentin