07.07.2017 Weiße Kügelchen vom Elbstrand stammen aus der Kanalisation

Laborergebnisse ergänzen Indizienkette

Die am vergangenen Wochenende am Elbstrand sichergestellten weiß-grauen Kügelchen stammen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus der Kanalisation. Zu diesem Ergebnis kommen die Untersuchungen, die das Institut für Hygiene und Umwelt im Auftrag der Behörde für Umwelt und Energie, BUE, durchgeführt hat.

Demnach handelt es sich bei den Kügelchen, die sich mit Feststoffen wie Wattestäbchen vermengt hatten, um fetthaltige Substanzen. Diese gelangen immer wieder in die Kanalisation, weil Fette aus Haushalt und Gewerbe unsachgemäß über die Kanalisation entsorgt werden. Infolge der lang anhaltenden und heftigen Regengüsse des vergangenen Freitags, haben sich Fettablagerungen aus der Kanalisation gelöst und sind über einen Notüberlauf am Pumpwerk Hafenstraße in die Elbe geflossen. Dieser Notüberlauf springt in äußerst seltenen Fällen an, um ein unkontrolliertes Austreten des Abwassers bei Starkregen zu verhindern. 



Anhänge

Pressemitteilung: Weiße Kügelchen stammen aus der Kanalisation »

Kontakt

Pressestelle

Ole Braukmann
Konzernkommunikation
Billhorner Deich 2
20539 Hamburg

Tel: 040 / 78 88 88 222
Fax: 040 / 78 88 88 999
presse(at)hamburgwasser.de