10.09.2022 Nach Wasserrohrbruch in Hoheluft-West

Verkehrseinschränkungen in der Hoheluftchaussee

Am Samstagmorgen ist es im Eppendorfer Weg auf Höhe der Hausnummer 203 zu einem Wasserrohrbruch an einer Trinkwasserleitung gekommen. Im Kreuzungsbereich Hoheluftchaussee / Eppendorfer Weg hat zudem eine defekte Armatur zur Unterspülung des Fußweges geführt. Aufgrund der Leckagen kam es zu einer kurzen Unterbrechung der leitungsgebundenen Wasserversorgung. HAMBURG WASSER hat mit der Reparatur umgehend begonnen und die Trinkwasserversorgung für alle betroffenen Anlieger:innen am Nachmittag wieder hergestellt. Für eine sichere Verkehrsführung wird der Verkehr in der Hoheluftchaussee im Kreuzungsbereich des Eppendorfer Weges auf eine Spur je Fahrtrichtung zu reduziert. Die Einfahrt in den Eppendorfer Weg (Hoheluft-West) ist aus Richtung der Hoheluftchaussee gesperrt. Aus beiden Richtungen des Eppendorfer Weges (Hoheluft-West und Hoheluft-Ost) ist jeweils nur das Rechtsabbiegen in die Hoheluftchaussee möglich. Diese Verkehrsführung bleibt bestehen, bis die Ampelanlage im Kreuzungsbereich wieder in Betrieb genommen werden kann. Voraussichtlich zum Wochenstart kann der Verkehr wieder frei fließen.

 

Die betroffenen Trinkwasserleitungen im Eppendorfer Weg sowie in der Hoheluftchaussee haben jeweils einen Durchmesser von 15 Zentimetern. Die Baufelder wurden im Gehwegsbereich eingerichtet. Die Arbeiten in der Hoheluftchaussee werden voraussichtlich morgen abgeschlossen. Im Eppendorfer Weg finden in der kommenden Woche Nacharbeiten statt. 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Pressestelle

HAMBURG WASSER
Billhorner Deich 2
20539 Hamburg
040 78 88 88 222
presse(at)hamburgwasser.de

Kontaktdaten ausschließlich für Presseanfragen

Ole Braukmann
Pressesprecher

Sabrina Schmalz
Pressereferentin

Janne Rumpelt
Pressereferentin