Zum Seiteninhalt springen
Ein blauer Sprinter mit dem HW-Logo und dem Titel "Entstördienst" fährt auf einer Straße

Unser Entstördienst – 24 Stunden im Einsatz

Zuverlässige Hilfe bei Rohrbrüchen und Problemen mit der Abwasserentsorgung auf öffentlichem Grund.

Aktuelle Störungen

Übersicht der uns aktuell vorliegenden Störungen.
Stadtteil Störungsbeschreibung Ende Notversorgung
Lohbruegge Perelsstrasse 88: Ist ein Wasserrohrbruch an der Versorgungsleitung. Unterbrechung der Wasserversorgung von Hausnummer 76 bis 88
Wentorf Stettiner Strasse: Ist ein Wasserrohrbruch an der Versorgungsleitung. Unterbrechung der Wasserversorgung von Hausnummer 4 bis 16 Stettiner Strasse 12

Was soll ich tun? Erste Hilfe bei Störungen:

Wenn Sie einen Wasserrohrbruch in Ihrem Gebäude bemerken, stellen Sie das Wasser am Hauptwasserhahn ab und verständigen Ihren Wasserinstallateur-Betrieb.

Tritt Wasser in der Straße oder an Ihrem Hausanschluss vor dem Wasserzähler aus, informieren Sie umgehend unseren Entstördienst. Wichtig: Die Rohrbruchstelle, sollte nicht betreten oder befahren werden, da der Boden absacken könnte. Achten Sie außerdem darauf, Ihre Wasserhähne geschlossen zu halten, wenn Sie das Haus verlassen. Ansonsten kann es bei Wiederinbetriebnahme der Trinkwasserversorgung zu Überschwemmungen kommen. 

Eintrübungen oder eine bräunliche Färbung des Wassers sind gesundheitlich unbedenklich.  Bei den Trübungen handelt es sich um Ablösungen von Kalk- und Eisenablagerungen, die aus den Rohrleitungen stammen. Lassen Sie das Trinkwasser länger laufen, um die Leitungen zu spülen. 

Sollte das Wasser auch nach längerem Spülen nicht wieder klar werden, informieren Sie unseren Entstördienst. 

Sie wohnen in einem Mehrfamilienhaus? Dann prüfen Sie zunächst, ob irgendwo im Haus an der Installation gearbeitet wird – häufig sind solche Arbeiten der Grund, wenn vorrübergehend kein Wasser aus dem Hahn läuft.   

Bei einem Rohrbruch müssen wir die Trinkwasserversorgung mitunter für kurze Zeit abstellen. Unsere Kolleg:innen informieren betroffene Haushalte dann in der Regel kurzfristig – persönlich oder durch einen Aushang an der Tür.  

Wenn Sie bei einem Starkregen feststellen, dass Schächte in der Straße überlaufen, informieren Sie bitte umgehend unseren Entstördienst.  

Entwässerungsgräben, die in einigen Bereichen von Hamburg genutzt werden, liegen in der Verantwortlich der jeweiligen Bezirksämter.  

Haben Sie auf privatem Grund mit den Regenmassen zu kämpfen, verständigen Sie gegebenenfalls die Feuerwehr. 

Läuft Regen- oder Abwasser aus der Kanalisation in Ihren Keller, melden Sie sich bei unserem Entstördienst.  

Sie haben einen Rückstau von Abwasser über die Kanalisation und den Hausanschluss in den Keller festgestellt?

Hintergrund können Arbeiten im Siel oder eine Verstopfung sein.  Melden Sie sich bitte umgehend bei unserem Entstördienst. 

Störung melden

Wir beheben Störungen der Trinkwasserversorgung und bei der Abwasserentsorgung auf öffentlichem Grund – an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr. Sie haben einen Rohrbruch gesehen oder einen Kanaldeckel, der überläuft?  

Rufen Sie in Notfällen die Telefonnummer: 040 7888 33 333

So arbeiten unsere Teams vor Ort...

Rohrbruch: Vorsicht bei Unterspülungen

Wenn unerwartet Wasser auf der Fahrbahn steht, kann ein Bruch der Trinkwasserleitung schuld sein. Melden Sie solche Schäden unbedingt an unseren Entstördienst. Unsere Teams fahren dann zum Einsatzort und sichern die Schadensstelle. Seien Sie bitte vorsichtig: Bei größeren Schäden kann es zu Unterspülungen kommen und damit dazu, dass ein Teil der Fahrbahn einsackt.  

Wasser steht unter den Platten eines Bürgersteigs.
Gerade bei größeren Rohrbrüchen kann es zu gefährlichen Unterspülungen kommen (Foto: Janne Rumpelt / HW)

Die beste Information gibt's vor Ort

Nachdem die Schadensstelle gesichert ist, wird das Wasser abgestellt. In der Regel informieren wir die Nachbarschaft, bevor wir unsere Trinkwasserversorgung abdrehen – persönlich oder durch einen roten Zettel an der Tür.  Bei Gefahr in Verzug erfolgt die Kommunikation im Anschluss. 

Ist das Wasser abgestellt, beginnen Fehlersuche und -behebung. Die Versorgung wird mit Wasserwagen oder Wasserkanistern sichergestellt – und für gewöhnlich ist das Problem innerhalb des Tages gefunden und behoben. Danach muss noch einmal ordentlich durchgespült werden, bis wieder wie gewohnt frisches Trinkwasser aus Ihrem Hahn fließen kann. 

Schaden an der Kanalisation

Das beste Netz kommt nicht ohne unerwartete Schäden aus. Ist ein Siel beschädigt, kann das nicht nur für den Verkehr, sondern auch für die Umwelt gefährlich werden. Deshalb kontrollieren wir unser Netz engmaschig. 

Kommt es dennoch zu einem Schaden, fährt eine Kolonne zum Einsatz – Werktags direkt vom Betriebshof, am Wochenende von zuhause. Die Kollegen sperren die Störungsstelle ab, prüfen das Siel und beheben den akuten Schaden normalerweise innerhalb weniger Stunden. In einigen Fällen werden danach noch Sanierungsarbeiten und die Einrichtung einer größeren Baustelle notwendig. 

Dauereinsatz bei Starkregen 

Eine Wasserpfütze auf einer Wiese bei Regen
Starkregen bedeuten Dauereinsatz für Feuerwehr und unsere Kolleginnen und Kollegen vom Entstördienst (Foto: Jörg Böthling / HW)

Starkregenereignisse setzen unser Kanalsystem mächtig unter Druck, für unsere Rufbereitschaft heißt das Dauereinsatz. Denn mit den Wassermassen werden auch Sand, Blätter oder sogar ganze Äste in unsere Siele gespült. Dort verstopfen sie den Abfluss oder machen unseren Pumpen zu schaffen. Unsere Teams haben also alle Hände voll zu tun. Sie sorgen dafür, dass das Abwasser weiter sicher zum Klärwerk läuft.  

Häufige Fragen zum Thema Störungen

In der Regel werden Störungen im Trinkwassernetz innerhalb eines Tages gefunden und behoben. Die Schadensstelle muss erst gesichert werden, danach finden die Arbeiten statt. Am Ende muss die Leitung noch einmal gespült werden. Wenn Sie eine Frage haben, sprechen Sie unsere Teams vor Ort an: Die Informationen vor Ort sind am besten. Und haben Sie keine Sorge: Mit unserem Wasserwagen oder Kanistern sind Sie jederzeit mit frischem Trinkwasser versorgt.   

Wenn große Mengen Wasser aus den Rohren kommt, kann das zu Unterspülungen führen. Dadurch können Teile der Fahrbahn absacken. In solchen Notfällen kümmern wir uns schnellstmöglich darum, dass Wasser abzustellen und informieren im Anschluss schnellstmöglich über die akute Situation. 

Nachdem der Schaden aufgetreten ist, müssen wir zunächst die Schadensstelle finden. Für die folgenden Arbeiten müssen dann gegebenenfalls noch Pläne oder Material angefordert werden und Fachleute aus unseren Netzbetrieben. Haben Sie keine Sorge: Wir kümmern uns so schnell es geht und halten Sie auch während einer Störung mit frischem Hamburger Trinkwasser versorgt.