Zum Seiteninhalt springen

Als Vater Familie und Karriere unter einen Hut bringen

Den Großteil der Elternzeit deckt die Mutter ab, aber immer mehr Väter ziehen nach. Wie ihnen Arbeitgeber dabei helfen können.

Autor des Inhalts: HAMBURG WASSER. Datum der Veröffentlichung:

Ein Familienservice, der bei der Vermittlung von Kitaplätzen hilft, ein Eltern-Kind-Büro für Notfallsituationen, flexible Arbeitszeiten und Homeoffice-Möglichkeiten: „Wir haben ein Rundum-sorglos-Paket“, sagt Personalleiterin Claudia Deutsch im Interview mit dem Bundesprogramm Erfolgsfaktor Familie, das sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie einsetzt.

Job und Familie verbinden: Sebastian, hier beim Ausflug mit seinen Kindern am Wildtiergehege, arbeitet bei uns in der Konzernkommunikation (Foto: privat)

Rund 2.300 Menschen arbeiten bei HAMBURG WASSER, gut zwei Drittel davon sind männlich. 41 von ihnen haben im vergangenen Jahr Elternzeit genommen, die meisten über zwei Monate. Der Großteil der Elternzeit wird also auch nach wie vor von Frauen übernommen, aber Männer ziehen langsam nach.

Homeoffice und flexible Arbeitszeiten

Einer von ihnen ist unser Kollege Sebastian, der seinen Sohn sechs Monate lang in Elternzeit begleitet hat. „Ich glaube, dass es für Kollegen, um sich als aktive Väter zu outen und sich zu engagieren, das direkte familienfreundliche Umfeld braucht“, meint er.

Sebastian arbeitet zu einem großen Teil vom Homeoffice aus und sagt, dass ohne diese Möglichkeit plus flexibler Arbeitszeit mit Gleitzeitmöglichkeiten sein ganz persönliches Lebens- und Arbeitsmodell nicht funktionieren würde.

„Um sich als aktiver Vater zu outen, braucht man das Umfeld“

Das ganze Interview

Weitere Artikel zum Thema

Jetzt anmelden: Girls' & Boys' Day 2024

Am 25. April bieten wir Schülerinnen und Schülern in den Klassenstufen 5 bis 8 wieder die Möglichkeit, für einen Tag HAMBURG WASSER Luft zu schnuppern.

Artikel lesen

Karriere: Dominik sorgt für Sicherheit im digitalen Raum

In unserer Serie "Was macht eigentlich...?" stellen wir Mitarbeitende unterschiedlicher Bereiche vor, heute: Dominik. Er ist Firewall-Administrator für die IT-Infrastruktur.

Artikel lesen

Karriere: Als Frau im Handwerk

In unserer Serie "Was macht eigentlich...?" stellen wir Mitarbeitende unterschiedlicher Bereiche vor, heute: Stephanie, Meisterin bei der Instandhaltung für unser Trinkwassernetz.

Artikel lesen