Zum Seiteninhalt springen

Leuchtendes Zeichen für Vielfalt im Hafen

Wir sind überzeugt, dass aus Vielfalt Stärke wächst – und unterstützen daher die Kampagne #Zusammenland, die sich für Freiheit, Vielfalt und Willkommenskultur einsetzt.

Autor des Inhalts: HAMBURG WASSER. Datum der Veröffentlichung:

Egal ob auf dem Klärwerk, im Wasserwerk, der Verwaltung oder im Netzbetrieb: Bei HAMBURG WASSER sorgen rund 2500 Mitarbeitende mit 29 unterschiedlichen Nationalitäten dafür, dass frisches Trinkwasser sprudelt und Abwasser umweltgerecht gereinigt wird. 

Das ist unser Kerngeschäft – unser Versorgungs- und Entsorgungsauftrag. Dafür arbeiten wir jeden Tag, in einem Netzwerk, das nicht nur aus Rohrleitungen und Sielen entsteht, sondern aus Fachgebieten, Meinungen und Menschen.

„Wir sehen mit Sorge, dass der gesellschaftliche Zusammenhalt bröckelt und Fremdenfeindlichkeit und extremistische Positionen zunehmen. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, uns der Aktion #Zusammenland anzuschließen“, sagt Ingo Hannemann, Sprecher der Geschäftsführung von HAMBURG WASSER. 

Starkes Signal für Hamburg

Abspielen externer Medien

Das Video kann erst abgespielt werden, wenn Sie der Nutzung von externen Medien zustimmen.

Video: Perspektive Media / HW

„Die Menschen, die bei uns arbeiten, sind alle unterschiedlich – sei es aufgrund ihrer Nationalität, ihres Alters, ihrer sozialen Herkunft, ihrer Weltanschauung oder ihrer sexuellen Orientierung", so Hannemann weiter: "Gleichzeitig eint sie, dass sie den Menschen unserer Stadt gerne Wasser liefern und sich um deren Abwasser kümmern. Und gerade, weil sie so verschieden sind, gelingt ihnen das so gut.“

Um ein starkes Zeichen in der Hansestadt zu setzen, haben wir den Kampagnen-Motiven eine Bühne Mitten im Hamburger Hafen gegeben: Hier, wo Hamburg Tor zur Welt geworden ist, steht Deutschlands größtes kommunales Klärwerk mit zehn Faulbehältern, die hoch in den Himmel ragen. Ab Freitagabend, den 23. Februar, senden sie von 17:30 bis 6:30 Uhr für eine Woche ein Signal in die Hansestadt: Hamburg steht für Vielfalt, Offenheit und Freiheit.   

Das steckt hinter der Kampagne #Zuammenland

Die Kampagne "#Zusammenland – Vielfalt macht uns stark" wurde am 15. Februar von DIE ZEIT, Handelsblatt, Süddeutsche Zeitung, Tagesspiegel, WirtschaftsWoche und Ströer gestartet. Mehr als 500 Unternehmen, Stiftungen und Verbände unterstützen die Aktion, um ein Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen. 

Weitere Artikel zum Thema

Alsterfontäne sprudelt wieder

Mit dem Frühling kehrt auch die Alsterfontäne wieder zurück. Schon seit 1987 gehört sie zu Hamburg wie der Michel oder die Elbe und erfreut die Menschen.

Artikel lesen
Sprudelnde Alsterfontäne vor blauem Himmel

Kunstaktion zum Weltwassertag im Herzen von St. Pauli

Zum Weltwassertag erstrahlt unser Pumpwerk Hafenstraße mit frischer Fassade – und der passenden Botschaft: „ZUSAMMEN FÜR WASSER“.

Artikel lesen
Eine Frau schreibt mit weißer Farbe an die blaue Wand des Pumpwerks Hafenstraße.

Für Toleranz, Respekt, Diversität

Bei HAMBURG WASSER engagieren wir uns für ein vorurteilsfreies und inklusives Miteinander und beziehen klar Haltung gegen alle Formen von Diskriminierung, Rassismus und Sexismus.

Artikel lesen