Zum Seiteninhalt springen
Sprudelnde Alsterfontäne vor blauem Himmel

Alsterfontäne sprudelt wieder

Mit dem Frühling kehrt auch die Alsterfontäne wieder zurück. Schon seit 1987 gehört sie zu Hamburg wie der Michel oder die Elbe und erfreut die Menschen.

Autor des Inhalts: HAMBURG WASSER. Datum der Veröffentlichung:

Heute zieht ein Hamburger Wahrzeichen zurück auf die Binnenalster: die Alsterfontäne.

Die Alsterfontäne sprudelt vor blauem Himmel

Wie gewohnt wird ihr Strahl täglich von 10 bis 22 Uhr als Blickfang auf der Binnenalster zu sehen sein. Dabei befördert die Pumpe rund 200 Kubikmeter Wasser pro Stunde, um die circa 50 Meter hohe Wassersäule gen Himmel zu schießen. Bis November wird sie sprudeln um anschließend wieder von der ebenfalls traditionellen Alstertanne abgelöst zu werden.

Weitere Artikel zum Thema

Ein lebendiges Fenster in die Vergangenheit

In der Nordheide wird ein alter Wald von HAMBURG WASSER Teil eines neuen Naturschutzgebietes. Der Krattwald und ein ihn umgebender Schutzwall geben Einblicke, wie Wälder und Heide vor mehr als 250 Jahren genutzt wurden. Überlieferungen zufolge diente der historische Wald den Anwohnern auch als sogenannter Thingplatz für Gerichtsversammlungen.

Artikel lesen

Wilhelm Holthusen

Auf Betreiben der Nationalsozialisten sollten die Hamburger Wasserwerke 1933 „nicht arische“ Beschäftigte entlassen. Direktor Wilhelm Holthusen weigerte sich – und musste deshalb wenige Tage später selbst gehen. Vom ersten Direktor der Hamburger Wasserwerke – eine Spurensuche.

Artikel lesen

Fahrradfreundlichkeit ist bei uns „Gold“ wert

Bei HAMBURG WASSER haben wir ein breites Angebot, um die Fahrradmobilität unserer Beschäftigten zu fördern. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) hat dies in diesem Jahr mit ihrer „Gold“-Zertifizierung belohnt.

Artikel lesen